Skip to main content

Bautrockner kaufen – Ratgeber und Vergleich

 

Jeder Bautrockner hat besondere Eigenschaften als die Anderen. Einige haben eine hohe Entfeuchtugsleistung, einige haben einen großen Wassertank…. Je nach Bedarf und Wunsch die man so hat, kommt ein anderes Modell in Frage wenn Sie eınen Bautrockner kaufen. Mit dieser Auswahl möchten wir Ihnen ein paar Bautrockner vorstellen, die solch einen Merkmal haben. Sonst können Sie gerne den Filterfunktion rechts an der Leiste benutzen oder unseren Auswahl an Trocknern je nach Bedarf und Zweck.

Bestseller  Bautrockner 

1234
Comfee MDDF-16DEN3 ATIKA ALE 800 N STAHLMANN LE60 PROFI-Maschine Nemaxx BT55
ModellComfee MDDF-16DEN3ATIKA ALE 800 NSTAHLMANN LE60 PROFI-MaschineNemaxx BT55
Preis

113,52€ 209,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 749,90€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

499,00€ 549,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 349,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Entfeuchtungsleistung ( Liter/Tag )16806055
Geräuschpegel (dB)48536070
Gewicht (kg)1453.53034
Wassertank in Liter35.85.86
Leistung (Watt)3501200900900
Preis

113,52€ 209,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 749,90€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

499,00€ 549,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 349,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EigenschaftenJetzt Kaufen*EigenschaftenJetzt Kaufen*EigenschaftenJetzt Kaufen*EigenschaftenJetzt Kaufen*

 

Große Vergleichstabelle


Bautrockner mit extra Eigenschaften

Einige Trocknungsgeräte fallen mit speziellen Eigenschaften auf. Hier möchten wir Ihnen einige dieser Geräte vortsellen.

Bautrockner mit 150 Liter Entfeuchtungsleistung am Tag

Der TROTEC TTK 650 S Bautrockner hat ein schlichtes Design in den Farben Grau und Schwarz. Dank der Rollen und einem Griff kann man das Gerät leicht zum Einsatzort schieben oder ziehen, ohne dass der Bautrockner angehoben werden muss. Innerhalb von 24 Stunden lassen sich bis zu 150 Liter Flüssigkeit entfernen. Darüber hinaus überzeugt der Trockner von TROTEC mit einem geringen Schallpegel von nur 56 dB. Das 52 kg schwere Gerät schafft eine Luftmenge von 1000 m³ pro Stunde. Abgerundet wird es durch einen einstellbaren Hygrostat. Wenn eine hohe Leistung für Sie wichtig ıst wenn Sie einen Bautrockner kaufen, der Trotec TTK 650S ist genau was Sie brauchen.

 

TROTEC TTK 650 S Bautrockner

ab 799,95€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EigenschaftenJetzt Kaufen*

 


 

Bautrockner mit Top Preis-Leistungs-Verhältnis

16 Liter schafft der Bautrockner Comfee MDDF-16DEN3 in 24 h, dies entspricht einem Volumen von 80 m³. Zusätzlich ist der Entfeuchter mit einer Frost- und Überlaufschutz-Automatik ausgestattet. Auf dem LED Display findet man alle wichtigen Einstellungen, wie etwa Wasserstandsanzeige des Tanks. Der Bautrockner wiegt leichte 14 kg und kann mittels der 4 angebrachten Rollen einfach geschoben werden. Auf der Rückseite befindet sich eine Vorrichtung, um das Kabel aufzuwickeln. Der Wassertank lässt sich mit wenigen Handgriffen entfernen und kann so nach dem Befüllen einfach entleert werden. Eine gute Wahl wenn Sie ein gutes und günstiges Bautrockner kaufen möchten.

Comfee MDDF-16DEN3

113,52€ 209,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EigenschaftenJetzt Kaufen*

 


 

Bautrockner mit viel 3000 Watt_Leistung

Im grünen Design macht der Remko LTE 50 Bautrockner einen soliden Eindruck. Feuchte Wände und muffige Gerüche gehören mit diesem Gerät der Vergangenheit an. Der Entfeuchter wiegt 38,5 kg und kann mit den Rollen einfach zur Baustelle bewegt werden. Er verfügt über eine 3000 Watt – Leistung und überzeugt dennoch mit einem niedrigen Stromverbrauch. Es ist mit einem Kompressorschutz durch eine Anlaufverzögerung ausgestattet. Das Gerät ist nicht nur stapelbar, sondern kann ohen Störungen im Dauereinsatz betrieben werden. Dank der kompakten Bauweise kann man den Bautrockner leicht in fast jedem Pkw transportieren.

Remko LTE 50 Bautrockner

1.409,50€ 1.412,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EigenschaftenJetzt Kaufen*

 


 

Smart-Home-Fähig

Bis zu 25 Liter am Tag schafft der Bautrockner Aktobis WDH-520HB . Das Gerät in den Farben Mintgrün und Weiß ist nicht nur TÜV und GS geprüft, sondern schaltet sich auch nach der Nutzung automatisch ab. Auch die Nutzung im Dauerbetrieb ist ohne Einschränkungen möglich, so dass Innenräume zügig entfeuchtet werden können. Ein besonderes Highlight ist die Smart-Home-Fähigkeit, so dass man den Bautrockner mit WLAN bequem via Smartphone steuern kann. Mit rund 13 kg ist das Gerät zudem sehr leicht und mobil.

Aktobis WDH-520HB (bis 25 L/T)

ab 208,00€ 299,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EigenschaftenJetzt Kaufen*

 


 

Bautrockner für große Raumbereiche

Der in den Farben Orange und Schwarz gestaltete Atika ALE 500 Bautrockner ist mit weniger als 70 dB ein sehr leises Gerät. Pro Stunde bietet es eine Luftleistung von 350 m³. In 24 h kann man hingegen 50 Liter Feuchtigkeit entziehen. Damit ist der Bautrockner auch für große Wohnräume bestens geeignet (70 m²). Der Luftentfeuchter besitzt einen großen Wasserbehälter mit einem Inhalt von 5,8 Litern. Mit einem Gewicht von ca. 30 kg ist das gerät auch nicht allzu schwer. Dank einem Griff und zwei Rollen kann man es leicht in den Räumen hin und her schieben. Empfehlung:

Atika ALE 500

ab 438,90€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EigenschaftenJetzt Kaufen*

 


 

Bautrockner mit einen großem Wasserbehälter

Maximal 55 Liter am Tag schafft der Bautrockner Nemaxx BT55X . Zwei Reifen mit Gummierung sorgen für maximale Mobilität und dank zweier Standfüße hat das Gerät beim Betrieb einen sicheren Stand. Der Auffangbehälter bietet ein Volumen von 8,0 Litern, so dass man den Wasserbehälter nur selten entleeren muss. Mit 710 W ist der Trockner für Räumen zudem sehr leistungsstark und beeindruckt mit einem geringen Geräuschpegel von nur 50 bis 60 dB. Pro Stunde ist eine Luftumwälzung von ca. 350 m³ möglich.

Nemaxx BT55X

ab 130,00€ 135,00€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EigenschaftenJetzt Kaufen*

 


TROTEC TTK 66 E

ab 139,95€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EigenschaftenJetzt Kaufen*
Klarstein DryFy 10

ab 90,99€ 419,99€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EigenschaftenJetzt Kaufen*
TROTEC Komfort Luftentfeuchter TTK 28 E

89,95€ 199,95€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EigenschaftenJetzt Kaufen*
TROTEC TTK 50 E

234,95€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EigenschaftenJetzt Kaufen*
TROTEC TTK 127 E Komfort Luftentfeuchter

181,00€ 399,95€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EigenschaftenZur Zeit Nicht Verfügbar
TROTEC TTK 165 ECO

309,95€ 529,95€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EigenschaftenJetzt Kaufen*
TROTEC TTK 65 Luftentfeuchter

129,95€ 259,95€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EigenschaftenJetzt Kaufen*
TROTEC Komfort TTK 120 S

399,95€ 595,95€

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EigenschaftenJetzt Kaufen*

 

Den optimalen Bautrockner kaufen.


Vorteile von Bautrockner

Da Innenausbauten fortgeführt werden und Spätfolgen wie Schimmel und Pilz Bildung weitgehend ausgeschlossen werden können.

Weiterhin werden die Heizungskosten der folgenden Jahre erheblich reduziert. Doch immer wieder fallen viele Fragen rund um das Thema an, wie zum Beispiel die Kostendeckung oder der Stromverbrauch. Diese und weitere sollen im Folgenden geklärt werden.

 


Brauchen Sie einen Druckluft Kompressor


 

Welchen Bautrockner kaufen ?

Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Bautrockner, die sich in Preis, Größe und Leistung unterscheiden. Bei unterschiedlichen Techniken bleibt die Funktionsweise dennoch gleich: Angezogener Luft wird das Wasser entzogen und die getrocknete Luft wieder abgegeben. Das Wasser sammelt sich in einem Sammelbehälter. Beim kauf gibt es mehrere wichtige Angaben, auf die zu achten sind. Die bedeutendsten Auskünfte sind nicht nur der Stromverbrauch, sondern vor allem auch die sogenannte Luftumwälzung, die angibt, wie viele Kubikmeter Luft der Entfeucher pro Stunde entfeuchtet. Ein durchschnittliches Bautrockner, mit 800 Watt pro Stunde Stromverbrauch, sollte dabei ca 300 m³ Luft umwälzen.

 

  • Welche Zielfeuchtigkeit streben Sie an? Kondensationstrockner erreichen einen Trocknungsgrad von bis zu 40 %, Adsorptionstrockner können die Luftfeuchtigkeit auf bis zu 5 % senken.

 

  • Wie hoch ist die Raumtemperatur? Kondensationstrockner arbeiten beispielsweise nur in einem Temperaturbereich von 5 °C bis maximal 30 °C effektiv. Adsorptionstrockner hingegen können auch bei bis zu -10 °C betrieben werden.

 

  • Wie groß ist der zu trocknende Bereich (Raumgröße)? Je größer der Raum, desto leistungsstärkeren Bautrockner kaufen. Achten Sie darauf, wie viel Liter Luftfeuchtigkeit in 24 Stunden entzogen werden können. Die höher dieser Wert, desto größer kann der Raum sein, in dem der Bautrockner betrieben wird. Viele Hersteller geben auch die maximale Kubikmeter-Zahl an. Achten Sie auf  die entsprechende Leistung auf Raumgröße.

 

  • Die Fassungsvolumen des Wassertanks? Das Wasser aus der Umgebungsluft wird entweder in einem Behälter gesammelt oder über einen Schlauch abgeführt. Denken Sie daran, dass der Behälter regelmäßig geleert werden muss, was bei der Schlauch-Variante natürlich nicht der Fall ist.

 

  • Das verwendete Trockenmittel.Die verschiedenen Modelle arbeiten mit unterschiedlichen Trockenmitteln. Sehr häufig wird hierbei auf Kieselgel, aktive Tonerde oder auch Molekularsiebe gesetzt. Wichtig ist, dass das jeweilige Trockenmittel eine möglichst unsichtbare Oberfläche hat und so viel Wasser wie möglich aufnehmen kann.

 

Was spielt die Raumgröße bei der Auswahl einer Bautrockner für eine Rolle?

Raumgr E

Raumgröße zum Verhältnis zur Entfeuchtungsleistung

Es macht natürlich einen Unterschied, ob man einen 10 qm Kellerraum, eine Etage mit 60 m² oder eine Halle mit 1000 m² von Feuchtigkeit befreien möchte und das sollte beim Kauf eines Bautrockners beachtet werden.

Die Entfeuchtungsleistung wird bei Bautrocknern immer angegeben. Zum Beispiel: 50 l/24 h, das heißt das max. 50l Wasser innerhalb 24 Stunden aus der Luft entzogen werden können.

Die Luftleistung ist eine weitere Angabe und gibt an Welche Raumgröße in Kubikmeter in einer Stunde entfeuchtet werden kann (350 m³/h).

 

Was ist bei der Wassermenge zu beachten?

Wenn sie einen Leistungsstarken Luftentfeuchter oder Bautrockner kaufen, sollten sie beachten, dass schnell eine große Menge Wasser anfällt. Dieses sammelt sich im Behälter innerhalb des Geräts. Ist dieser voll, schaltet sich das Gerät ab und er muss geleert werden.

Der zweite Punkt ist,  darauf zu achten, dass das Gerät über einen Schlauchanschluss verfügt. Damit lässt sich bei großen Wassermengen einfacher arbeiten, denn es muss nicht von Hand geleert werden und das Gerät kann auch Tage automatisch laufen.

 

Was sollte bei der Zielfeuchtigkeit beachtet werden?

Luftentfeuchter und Bautrockner gibt es in unterschiedlichen Arten. Diese haben einen Einfluss darauf, welcher Trocknungsgrad erreicht werden kann und das sollten man beim Kauf eines Bautrockners berücksichtigen.

Kondensationstrockner können nur bis auf ca. 30 % Luftfeuchtigkeit trocknen. Das ist aber in den meisten Fällen völlig ausreichend da die Feuchtigkeit in Räumen zwischen 50% und 60 % liegen sollte.

Adsorptionstrockner können bis auf ca. 0% Luftfeuchtigkeit trocken. Dies ist aber nur in speziellen Fälle nötig.

 

Was muss man bei der Umgebungstemperatur beachten?

Die Umgebungstemperatur ist bei der Auswahl des Bautrockners sehr relevant.

Die Umgebungstemperatur ist bei der Auswahl des Bautrockners sehr relevant.

Ein sehr wichtiger Punkt ist die Temperatur in der sich der Bautrockner befindet.

Kondensationstrockner funktionieren schon ab ca. 5° Celsius, die vollständige Entfeuchtungsleistung ist aber erst ab 15° Celsius gegeben. Bei ca. 30° Celsius ist dann die maximale Temperatur erreicht in dem dieser Typ von Bautrockner funktioniert.

Adsorptionstrockner können dagegen auch bei Minustemperaturen betrieben werden. Bis unter -10° Celsius ist noch eine Entfeuchtung möglich jedoch ist diese Art des trocknen auch wesentlich teurer.

Dem Kauf eines Bautrockners steht nichts mehr im Wege…
Wenn man die hier genannten Punkte beachtet und genau analysiert wird man so das passenden und richtige Gerät für den bevorstehenden Einsatz finden.


Was ist günstiger, einen Bautrockner kaufen oder mieten?

Sollte ich einen Bautrockner kaufen oder mieten? Genau diese Frage stellen sich viele.

Kaufen oder Mieten?

Um das heraus zu finden, sollten zunächst diese Fragen gestellt werden:

  • warum?
  • wo genau?
  • wie lange?
  • wie viele?

wir Luftentfeuchter oder Bautrockner einsetzen werden.

 

  • Warum?

Bei dem warum geht es um den Grund was es nötig macht einen Luftentfeuchter aufstellen zu müssen. Hat ein Rohrbruch vorgelegen, ist der Neubau von Feuchtigkeitsansammlungen durch Baumaßnamen zu entfeuchten oder muss einfach ein Raum von zu viel Feuchtigkeit befreit werden.

 

  • Wo?

Bei dem Punkt wo genau, geht es um den Ort an dem das Gerät stehen wird. Erfolgt der Einsatz des Bautrockners in einem Neubau, Altbau, Wohnung oder Kellerraum.

 

  • Wie lange?

Zu dem Ort wo genau der Bautrockner stehen wird kommt das wie lange hinzu. Beim Einsatz in Neubau, um dort die Feuchtigkeit heraus zu bekommen, die durch das Einbringen des Estrichs und dem Verputzen der Wände entstanden ist, benötigt man einen Bautrockner bis zu 4 Wochen.

Bei Altbau können es auch 6 Wochen und mehr werden. In Wohnungen und Kellerräumen kann der Einsatz auch für 6 Monate oder über Jahre nötig sein.

 

  • Wie viele?

Unterschiedliche Ort mit unterschiedlicher Größe, erfordern oft auch mehr als nur einen Luftentfeuchter. In welcher Anzahl die Geräte benötigt werden hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab. Bei großen Räumen, verwinkelten Räumen oder wenn der Einsatz in einem ganzes Haus erfolgen soll, muss die Anzahl zu den Quadratmetern passen.

 

Bautrockner Kaufen oder Mieten bei Neubau?

Neubau trocknen

Neubau trocknen

Sollte man einen Bautrockner kaufen oder Mieten um ihn in Neubau einzusetzen?

Mieten – Der Luftentfeuchter oder in diesem Fall der Bautrockner wird nach der vollständigen Trocknung des Gebäudes nicht mehr benötigt. Wenn wir von einer Einsatzzeit von 4 Wochen ausgehen und pro Etage 1 Gerät benötigt wird lohnt sich der Kauf einfach nicht. Pro Woche zahlt man im Durchschnitt 45 € für die Miete, bei 2 Stück wären das 90 € * 4 Wochen = 360 €.

Die Vorteile sprechen für sich: Geräte werden oft kostenlos geliefert und es sind Profigeräte mit Ablaufschlauch, diese erfordern keine Leerung von vollen Behältern.

Bautrockner kaufen oder Mieten bei Altbau?

Mieten und/oder Kaufen – Wenn es sich nur um einen Rohrbruch handelt kann die Feuchtigkeit mit einem Profigerät innerhalb 1 Woche bereits wieder draußen sein, würde sich ein Kauf nicht lohnen.

Sollte man einen Bautrockner kaufen oder Mieten um ihn in Altbau einzusetzen?

Bei Altbau die gerade renoviert werden kann der Einsatz von zusätzlichen Trockner nötig werden. Bei Feuchtigkeitseinlagerungen die lange und zudem tief in der Wand stecken, benötigt man oft Infrarot- oder Mikrowellentrockner die direkt auf der Wand wirken. Diese können nur von geschultem Personal eingesetzt werden und sind sehr teuer. Diese Geräte trocknen die Wand aber die Feuchtigkeit wird mit einem Luftentfeuchter oder Bautrockner entfernt.

Es kann aber sein, dass ein Luftentfeuchter oder Bautrockner bei Problemfällen auch über eine längere Zeit benötigt werden. Wenn der Einsatz über 2 Monate dauern wird, wird sich auch der Kauf lohnen.

Bautrockner kaufen oder Mieten in anderen Räumen?

Bei einem Rohrbruch ist mieten günstiger, da der Bautrockner bereits nach einer Woche wieder raus kann.

In Wohnungen die über lange Zeit von zu hoher Luftfeuchtigkeit betroffen waren, kann der Einsatz eines Bautrockners auch mehr als 2 Wochen dauern. Oft sind die Räume auch nicht sehr groß und daher kann man ein kleineres Gerät kaufen, das sich dann bezahlt macht.

Um z.B. den Kellerraum dauerhaft von zu hoher Luftfeuchtigkeit zu befreien, ist ein Dauereinsatz gefragt und hier kommt nur ein Kauf in Frage.

Fazit
Es zeigt sich also, dass es ein pauschales Ja oder Nein zu Kauf oder Miete nicht gibt. Wenn man aber weiß wie lange der Einsatz eines Luftentfeuchters oder Bautrockners dauern wird kann man das schon beantworten.

Mieten bei…

  • spezielle Gegebenheiten
  • bei kurzer Einsatzdauer
  • mehrere Geräten im Einsatz

 

Kaufen bei…

  • klaren Gegebenheiten
  • bei langer Einsatzdauer
  • wenigen Geräten

 

 

 

Ideale Raumtemperaturen und geeignete Bautrockner

In dieser Tabelle sehen Sie die ideale Temperatur und Luftfeuchtigkeitswerte von die erreicht werden sollten.
    
WOHNZIMMER+20 °C40 % - 60 %Trocknerliste
TrocknungsortIdeale TemperaturIdeale Luftfeuchtigkeit
Trocknerliste
NEUBAU+10 °C bis +23 °C40 % - 50 %Trocknerliste
BEI SCHIMMEL+18 °Cunter 50 %Trocknerliste
KELLER+10 °C bis + 15 °C50 % - 65 %Trocknerliste
BAD+23 °C50 % - 70 %Trocknerliste
KÜCHE+18 °C50 % - 60 %Trocknerliste
KINDERZIMMER+20 °C bis +22 °C40 % - 60 %Trocknerliste
SCHLAFZIMMER+16 °C bis +18 °C40 % - 60 %Trocknerliste

Funktionsweise von Bautrockner

Funktionsweise Der Kondenstrockner

Funktionsweise von Bautrocknern

Das grundsätzliche Prinzip eines Bautrockners ist schnell erklärt. Die Umgebungsluft wird vom Gerät angesaugt und die darin enthaltende Feuchtigkeit mit Hilfe der Kondensation entfernt. Kondensieren kann das Wasser am im Bautrockner enthaltenen Lamellen, die deutlich kühler sind als die Luft der Umgebung. Zudem wird die Luft beim Austritt aus dem Gerät erwärmt, denn feuchte Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen, die dann vom Gerät wieder aufgefangen werden kann.

Während damit die am weitesten verbreiteten Kondensationstrockner bereits beschrieben sind, gibt es auch noch die Adsorptionstrockner, die zusätzlich mit einem Kältemittel arbeiten um die Effizienz zu erhöhen.

Bautrockner -Typen

Grundsätzlich gibt es zwei Typen von Trocknern auf dem Markt: Kondensationstrockner und Adsorptionstrockner.

Zum Trocknen von Gebäuden setzt man immer Kondensationstrockner ein, da sie energetisch am effizientesten sind. Ein Adsorptionstrockner ist sehr teuer im Energieverbrauch und wird daher nur sporadisch zur Trocknung von  Räumen mit Temperaturen unter 7°C eingesetzt.

  • Kondensationstrockner

Suchen Sie langfristig eine niedrige Luftfeuchtigkeit? Dann ist ein Kondensationstrockner die richtige Wahl. Der Trocknungsprozess dieses Bautrockners ist langsam, so dass die Gefahr der Rissbildung bei richtiger Anwendung praktisch ausgeschlossen ist.

Das Verfahren arbeitet optimal bei Temperaturen zwischen 15 und 28°C und ist damit der am häufigsten eingesetzte Bautrockner im Baubereich. Darüber hinaus sind sie sehr energieeffizient und ideal für die sichere Trocknung eines Gebäudes ohne Rissbildung oder Rissbildung.

Kondenstationstrockner sind vor allem bei normalen Baumaßnahmen sowie in der Altbausanierung eine Option. Hier dürfte der Einsatz von Kondensationstrocknern sogar ohne Alternative sein, da oftmals Holz als Bausubstanz getrocknet werden muss und dieses Baumaterial sensibel reagiert, wenn es zu schnell und zu stark getrocknet wird.

  • Adsorptionstrockner

Ein Adsorptionstrockner nutzt das Zusammenspiel von zwei Luftströmen: dem Prozessluftstrom und dem Regenerationsluftstrom. Durch die geringe Drehzahl und die einstellbare Regeneration des Trockenrades verfügt dieser Bautrockner über einen kontinuierlichen Trocknungsprozess.

Dieses System kann nicht einfrieren, da die angesaugte Luft nicht abgekühlt wird. Da ein Adsorptionstrockner sehr schnell arbeitet und eine niedrige relative Luftfeuchtigkeit aufweist, wird er vorzugsweise bei extrem niedrigen Temperaturen eingesetzt, wie sie in Kühlhäusern oder in der pharmazeutischen oder chemischen Industrie vorkommen.

Adsorptionstrockner kommen hingegen vor allem bei Spezialbauten oder unter schwierigen Bedingungen zum Einsatz. Zu diesen gehören Trocknungvorgänge um und unter dem Gefrierpunkt oder die Vorgabe, die Luftfeuchtigkeit auf ein äußerst niedriges Niveau zu senken. Da das Adsorptionsverfahren komplizierter ist und einen erhöhten technischen Aufwand erfordert, ist dieses Art der Trocknung auch deutlich teurer.


Die richtige Anwendung von Bautrockner : Tricks und Kniffe

Die meisten herkömmlichen Bautrockner verfügen über einen Behälter, der das Wasser auffängt. Dieser muss immer wieder geleert werden, da sich der Bautrockner ansonsten ausschaltet und der Trocknungsvorgang so unterbrochen wird. Wie oft der Behälter geleert werden muss, hängt von der Feuchtigkeit in der Umgebung ab und sollte am Anfang öfter erfolgen. Mit der Arbeit des Bautrockners wird man ein Gefühl dafür bekommen, in welchem Intervall das Gerät geleert werden muss, um Standzeiten zu vermeiden.

Ein eigentlich simpler Fehler, der meist aus Unachtsamkeit passiert, ist der falsche Einsatz des Wasserbehälters. Darauf sollte aber besonders geachtet werden, um Störungen am Gerät zu vermeiden. Ärgerlichste Folge dieser nachlässigen Handhabung ist der Wiederaustritt von Wasser, was den Erfolg der Trocknung zumindest erschwert und für zusätzliche Arbeit sorgt.

Wie und wo den Bautrockner aufstellen?

Neubau Estrich Trocknung

Richtige Platzierung des Bautrockners ist eine wichtige Entscheidung

Das beste Ergebnis erreicht ein Bautrockner, wenn er möglichst in der Raummitte aufgestellt wird. Wie lange das Gerät insgesamt in Betrieb sein muss, hängt stark vom Grad der Feuchtigkeit ab die entfernt werden soll. Ein Betrieb über Wochen oder Monate ist dabei durchaus möglich. Einem Dauerbetrieb steht nichts entgegen, darauf sind diese Maschinen ausgerichtet, sofern die bereits beschriebenen Überwachungsmaßnahmen eingehalten werden.

Falsch eingeschätzt wird oftmals auch die Leistungsfähigkeit der Bautrockner und die Durchfeuchtung der zu trocknenden Gewerke. Deswegen sollten bei der Trockenlegung größerer Baumaßnahmen auch gleich mehrere Bautrockner zum Einsatz kommen. Als grobe Faustregel kann man von einem Raum von rund 40 Quadratmetern ausgehen, den ein einziger Bautrockner bewältigen kann. Tatsächlich hängt die Effizienz der Maschinen aber von vielen Faktoren ab, weswegen im Vorfeld auf einen fachmännischen Rat bei der Trocknung nicht verzichtet werden sollte. So lassen sich eventuelle schwere Schäden aus einer nicht sachgerechten Nutzung vermeiden.

Bautrockner Einsätzen und Besonderheiten

Grundsätzlich ist der Trocknungsvorgang bei allen Einsatzzwecken gleich. Es gibt aber im Detail immer wieder Punkte, auf die man achten muss.

Estrich

Estrich trocknen

Estrich trocknen

Bautrockner bei Estrich, ist etwa bei der Trocknung von Zementestrich der Fall. So sollte dieser erst nach frühestens zwei Wochen getrocknet werden. Optimal ist sogar ein Abstand von drei Wochen zwischen der Einbringung des Estrichs und der Nutzung der Bautrockner.

 

 

 

 

Wasserschaden

 

Bautrockner bei Wasserschaden

Bautrockner bei Wasserschaden

Sollte die Nutzung eines Bautrockners infolge eines Wasserschadens , etwa nach einem Rohrbruch oder einem Hochwasser, erfolgen, so muss mit einer Einsatzzeit von einigen Wochen gerechnet werden. In dem Fall hat sich die Feuchtigkeit meistens tief in das Mauerwerk eingenistet und so dauert es auch länger, bis die Feuchtigkeit wieder verschwindet. Gerade bei alter Bausubstanz darf die Trocknung auch nicht zu schnell erfolgen, da ansonsten Schäden, vor allem in Verbindung mit Holz, entstehen können.

Schimmel

Entfeuchten gegen Schimmel

Entfeuchten gegen Schimmel

Besonders wichtig ist der richtige Einsatz einen Bautrockner bei Schimmel. Durch die angesaugte Luft kommen natürlich auch die Schimmelsporen vermehrt in die Zirkulation. Werden sie nicht aufgefangen, verteilen diese sich beim Ausstoß der Luft wieder im Raum und können sich dadurch weiter ausbreiten. Abhilfe schafft hier ein entsprechender Filter, der diese Sporen einsammelt und damit auch unschädlich macht.

 

 

Feuchten Keller

Auch in einem feuchten Keller kann ein Bautrockner der Wahl sein. Allerdings ist hier einzuschränken, dass der Einsatz dieser Geräte als Sofortmaßnahme zwar durchaus sinnvoll, bei dauerhafter Feuchtigkeit in den Kellerräumen jedoch keine Lösung ist. Hier müssen dann Sanierungsmaßnahmen erfolgen, die die Feuchtigkeit dauerhaft zurückdrängen.

Zusatzeigenschaften von Bautrockner

Verschieden Bautrockner haben zusätzliche Eigenschaften oder Instrumente die das Trocknen für bestimmte Ziele und Zwecke vereinfachen sollen. Hier stellen wir sie vor:

Bautrockner mit Hepa-Filter

Bautrockner mit Hepa-Filter

Bautrockner mit Hepa-Filter Quelle: www.trotec24.com/

Viele Menschen in Deutschland leiden an einer Allergie. Der Grund dafür besteht in der hohen Stabub- und Bakterienfeuchtigkeit in der Raumluft. Um dises Problem zu bekämpfen entwickelte die moderne Industrie Bautrockner mit HEPA-Filter. Denn ein HEPA-Filter befreit die Luft im jeweiligen Raum nicht nur von Staub, sondern auch von Milben, Bakterien u.s.w. Daher wird die Atmosphäre frei von Allergieerregern und der Allergiker kann frier atmen.

 

 

Bautrockner mit Hygrometer

Hygrometer

Hygrometer

Doch nicht nur das Vorhandensein oder die Abwesenheit von Krankheitserregern entscheidet über das Wohlbefinden des Menschen. Auch die Feuchtigkeit im Raum muss stimmen. Dabei halten die meisten Experten eine relative Luftfeuchtigkeit von 40-60 % als optimal für den Menschen. Eine höhere oder niedrigere Feuchtigkeit wirkt sich dagegen negativ auf seine Leistungsfähigkeit und Gesundheit aus. Doch wie erfährt der Mensch, wann die Luftfeuchtigkeit den Grenzwert überschritten hat, sodass er den Bautrockner einschalten muss? Dafür braucht er einen Hygrometer. und DIeses wird in viele moderne Luftetfeuchter eingebaut. Daher arbeiten solche Geräte nur dann, wenn es notwendig ist, was Energiersparni bringt.

 

 

Bautrockner mit Ventilator

Ventilatoren

Ventilatoren

Die Schnelligkeit der Lufttrocknung hängt in hohem Maße davon ab, wie schnell die Luft im fraglichen Raum zirkuliert. Und ein Ventilator beschleunigt die Zirkulation der Luft ganz erheblich, weshalb Bautrockner mit Ventilator Räume um 30 % schneller trocknen als Modelle mit gleicher Leistung, aber ohne Ventilator.

 

Bautrockner mit Heizfunktion

Noch schneller arbeitet ein Bautrockner dann, wenn die Raumtemperatur hoch ist. Denn bei 30 Grad Celsius ist die Feuchtigkeitsaufnahmefähigkeit der Luft dreimal größer als bei 12 Grad Celsius. Und bei einer Temperatur von 10 Grad Celsius wird die Aufnahmefähigkeit der Luft so gering, dass sie nicht mehr effektiv arbeiten können. Um das zu verhindern, statten viele Hersteller ihre Modelle mit Heizfunktion. Dank dieser wird die Temperatur im jeweiligen Raum stabil hoch gehalten, was schnelle Trocknung ermöglicht.

 

Bautrockner mit Pumpe

Professionelle Bautrockner entnehmen der Luft in kurzer Zeit große Mengen Wasser. Dies übersteigt in der Regel schnell das Fassungsvermögen des internen Wassertankes und macht die Ableitung des Kondenswassers notwendig. Manche Modelle lösen dieses Problem durch die Integration eines Schlauchanschlusses. Doch noch efektiver ist die Ausstattung des Bautrockner mit Pumpe, weil diese für viel schnellere Wasserableitung sorgt. Daher sollten Sie im Dal des Falles für eine Modell mit Pumpe entscheiden.

 

Bautrockner mit Hygrostat

Hygrostat

Hygrostat

Einen Bautrockner im Dauerbetrieb laufen zu lassen, ist nicht immer sinnvoll. Denn in diesem Modus könnte das empfohlene Feuchtigkeitsniveau schnell unterschritten werden. Das wiederum würde den Gesundheitsszustand der Menschen verschlechtern. Außerdem würden auch die Strokosten schnell ins Unermessliche steigen. Vile sinnvoller ist es daher, der Bautrockner nur solange laufen zu lassen, bis das erwünschte Feuchtigkeitsniveau erreicht ist. Aber dafür braucht man ein Gerät, das den Bautrockner automatisch abschaltet, wenn das jeweilige Niveau erreicht ist. Dieses Gerät heißt Hygrostat und er sorgt nicht nur für das Abschalten des Bautrockners, wenn das enötiigte Niveau erreicht wurde, sondern auch für das Einschalten, wenn das Niveau wieder überschritten wird.

 

 

 

Bautrockner mit Stromzähler

Wer großen Wert auf einen möglichst geringen Stromverbrauch legt, kann sich einen Bautrockner mit Stromzähler anschaffen. Dieser zeigt kann, wieviel Energie speziell es verbraucht sodass der Nutzer den Verbrauch notfalls auch drosseln kann. So werden horrende Stromrechnungen vermieden.

 


Was kostet der Einsatz von Bautrockner ?

Die Stromkosten lassen sich ermitteln, indem man die Wattangabe des Gerätes mit 24 Stunden multipliziert und anschließend mit der geschätzten Tageszahl des Einsatzes. Hat man mehrere Geräte, werden die Ergebnisse schließlich addiert. Ein Gerät, das zum Beispiel als Verbrauch 800 Watt angegeben hat, verbraucht pro Tag 20,4 Kilowatt (800 * 24 = 20400).

Bei einem vierwöchigen Einsatz sind das 571,2 Kilowattstunden. Dabei werden in der Regel die Kosten vom Bauherren getragen, es sei denn, es handelt sich um einen Versicherungsfall, wie zum Beispiel einem Wasserschaden durch Hochwasser oder Rohrbruch. Den Stromverbrauch können Sie Hier berechnen http://www.stromverbrauch-berechnen.com/

Ein Missverständnis über den Bautrocknern

Viele Leute denken, dass ein Gebäude leicht ausgetrocknet werden kann, wenn man es nur heizt. Im Winter ist dies jedoch nicht so offensichtlich. Die Baufeuchtigkeit verdunstet, wird aber nicht abgeführt. Dafür müssen Sie Ihre Fenster öffnen, aber dann kommt kalte Luft herein, die die Kosten in die Höhe treibt. Der Stromverbrauch wird daher deutlich höher sein als die Kosten für die Anmietung eines Bautrockners. Außerdem steigt die Raumtemperatur in jedem Fall um 2°C, da der Bautrockner ein elektrisches Gerät ist.


Bautrockner oder Alternativen?

Luftentfeuchter:

Neben den klassischen Bautrocknern gibt es noch weitere, ähnliche Geräte, zu denen auch der Luftentfeuchter gehört. Dieser gleicht prinzipiell den Bautrocknern, ist aber wesentlich kleiner und auch weniger leistungsstark. Er eignet sich vor allem dann, wenn es gilt aus Räumen Feuchtigkeit abzuführen bei denen das auf eine andere Weise nicht möglich ist, etwa bei fensterlosen Räumen. Gibt es allerdings einen echten Feuchtigkeitsbefall, sind diese Geräte nicht mehr ausreichend.

Heizlüfter:

Ein Heizlüfter sorgt für warme Temperaturen und kann so mitunter helfen, dass sich Feuchtigkeit in den Räumlichkeiten gar nicht erst bildet oder dass beim Innenausbau auch gearbeitet werden kann, wenn draußen Frost ist. Zur Trocknung von Räumlichkeiten eignet sich ein Heizlüfter jedoch weniger, da er, anders wie ein Bautrockner, die vorhandene Feuchtigkeit der Umgebungsluft nicht auffangen kann.

Klimagerät:

Inzwischen gibt es auch Klimageräte mit Luftentfeuchtung, allerdings sind diese eher für einen kontinuierlichen Einsatz gedacht und werden vor allem dort eingesetzt wo das Klima wesentlich feuchter ist als in unseren Breiten. Da diese Geräte unter erschwerten Bedingungen funktionieren müssen, ist auch der Energieverbrauch dementsprechend hoch und damit im Einsatz sehr teuer. Diese Anlagen eignen sich auch eher, ähnlich wie die Luftentfeuchter, zur Vorbeugung gegen feuchte Räume. Ist der Raum erst einmal feucht, sorgen auch hier nur echte Bautrockner für Abhilfe.